Im Sommerhalbjahr treffen sich jeden Donnerstag um 19:00 durchschnittlich 15 Fitnessradler/-innen am Vereinsheim in Hengstfeld. Je nach Teilnehmern und Wetter werden Touren zwischen 20 und 30 km gefahren. Die Schnittgeschwindigkeit liegt dabei zwischen 16 und 20 km/h. Halbwegs geübte Radler können also problemlos mithalten. Bei Bedarf kann auch in zwei Gruppen unterschiedlicher Leistung gefahren werden. Am Ende der Touren setzen sich die meisten noch zu einer kurzen Stärkung zusammen.

Zusätzlich gibt es noch Tagestouren die entweder länger geplant sind (siehe Veranstaltungskalender bzw. Mitteilungsblatt) oder spontan vereinbart werden. Beliebte Ziele sind Rothenburg, der Brombachsee oder der Burgberg.

Mitradler/-innen sind jederzeit herzlich willkommen.

AOK Radtreff Hengstfeld

Zweitages-Radtour 2022, Jubiläumstour 20 Jahre Radtour

in Planung

Zweitages-Radtour 2021

in Planung

Zweitages-Radtour 2020

Wertheim-Vockenrot, Spessart, Odenwald

Zweitages-Radtour 2019

Benningen Neckar-/Remstal

Zweitages-Radtour 2018

Engstingen, Lautertal

Zweitages-Radtour 2017

Nördlingen, Kapfenburg

Der Radtreff Hengstfeld beteiligt sich am Stadtradeln Wallhausen und der Radtreffleiter Günter Kellermann hat bereits online unter www.stadtradeln.de/wallhausen eine Gruppe „SpVgg Hengstfeld - Wallhausen“ eingerichtet. Dort kann man auch die gefahrenen Kilometer der verschiedenen Gruppen einsehen.
Der Wertungszeitraum geht vom 28. September bis 18. Oktober. Die Details zur Teilnahme können auf der o.g. Internetseite entnommen werden.
Alle Freizeitler und natürlich auch alle anderen Mitglieder der SpVgg sind aufgefordert sich anzumelden und während der Wertungszeit jede auch noch so kleine Strecke einzutragen. Wir wollen doch zeigen dass wir gerade in dieser schwierigen Zeit umweltfreundlich unterwegs sind.

 

 

 

Sicher Rad fahren in SHA

Informative Broschüre für alle die an Sicherheit interssiert sind.

 

 

Trotz Corona konnten wir vom 05. bis 06.09.2020 zu unserer Tour nach Wertheim aufbrechen. Der erste Tag führte nach Norden in den Spessart mit seinen riesigen Waldgebieten. Im gut besuchten Gasthof Hoher Knuck konnten wir uns mitten im Wald für die lange Abfahrt durch das idylische Hafenlohr-Tal stärken. Dabei gab es reichlich langwirtschaftlichen Diskussionsbedarf ob da nun Bisons oder Wasserbüffel grasen. Letztendlich kamen wir nach 84 km und 850 Höhenmetern in unserer Unterkunft Zum Ross in Vockenrot an. Hier sind insbesondere die lokalen Spezialitäten Goldener und Schwarzer Specht zu erwähnen.

Pünktlich um 10:00 haben sich 8 stamme Radler getroffen und sind bei bestem Wetter gen Dinkelsbühl geradelt. Nachdem Gerhard einen Strauss Mohnblumen überreicht hatte wurden wir in der Schleuse von Frauenpower bestens bedient, sogar mit Känguruh-Steak. Auf der Heimfahrt hatten sich schon einige Schauer gebildet und so kam es dass wir nach Waldtann einmal kurz unterstehen mussten. Nach 67 km und mehr als 600 Höhenmetern kamen wir alle wieder wohlbehalten daheim ein.

 

 

 

 

08.-09.09.2018

Auf und nieder auf der schwäbischen Alb - das war unser Motto!

Zwei traumhafte Radtouren über 80 bzw. 90 km Länge und jeweils 900 Höhenmetern haben uns elf Hengstfelder am Samstag durch das abgelegene Laucherttal und am Sonntag durch das idyllische Lautertal geführt. Hier müssen insbesondere Sonja und Harald erwähnt werden da sie mit eigener Muskelkraft unterwegs waren und die anderen haben sich mehr oder weniger "schieben" lassen.

Weitere Bilder folgen später.

 

 
 

 

 

Am 15.06.2017 gingen 10 Radler/-innen an den Start nach Langenburg mit einer längeren Pause in Bächlingen in der Mosesmühle. Nach knapp 60 km und 750 Höhenmetern in sengender Hitze gab im Freibad noch ein erfrischendes Eis zum Abschluß.

Am 25.05.2017 fuhren 16 wackere Radler von Hengstfeld über eine neue Streckenführung nach Rothenburg Unter den Linden. Nach 62 km und immerhin fast 600 Höhenmetern hat uns die Feuerwehr in Hengstfeld traditionell bestens mit Futter und Löschwasser versorgt.

 

Bild

Altmühltal, Quartier bei Kipfenberg

135 km

Sterngucker