TSV Dünsbach II - SpVgg Hengstfeld 1:3 (0:2)

Torfolge: 0:1 Robert Becke (2.) 0:2 Marcel Weidmann (44.) 1:2 Steffen Reichert (70.) 1:3 Markus Wilhelm (83.)
Im ersten Spiel der neuen Saison musste sich die 2. Mannschaft des TSV Dünsbach gegen den Absteiger aus der A Klasse Hengstfeld mit 1:3 geschlagen geben. Bereits nach wenigen Minuten gingen die Gäste durch Robert Becke in Führung. Dünsbach konnte den Ball nicht klären und Beckes Schuss aus 13 Metern sprang unglücklich vor dem Dünsbacher Keeper auf. Dünsbach zeigte sich unbeeindruckt und kam anschließend gut ins Spiel und zeigte schönen Fußball. Meyer-Sauter setzte einen Schuss direkt an die Latte (30.). Hengstfeld erhöhte mit dem zweiten ordentlichen Angriff auf 2:0. Skurka steckte gut durch auf Wiedmann der sich im Zweikampf durchsetzen konnte und den Ball ins lange Eck spitzelte.
In der zweiten Halbzeit änderte sich das Spiel nicht. Dünsbach machte das Spiel und kam immer wieder gefährlich vors Tor. Es dauerte bis zur 70. Minute bis Steffen Reichert auf 1:2 verkürzen konnte. Alexander Herbst setzte einen Schuss an die Unterkante der Latte, aber das Glück war heute nicht bei den Dünsbachern. In der Schlussphase sorgte Wilhelm nach einem Eckball mit dem 1:3 für die Entscheidung.

Auftakt und Revanche geglückt, selber Gegner wie vor einer Woche mit ein paar Unterschieden. Unserer Mannschaft war personell wesentlich besser aufgestellt und hat aus ihren Fehlern gelernt, diesmal passte die Einstellung. Zudem trat Dünsbach mit ihrer original 2. Mannschaft Formation an und auf einmal gehst du halt als Sieger vom Platz.

Der Spielbericht ist von der Facebook – Seite des TSV Dünsbach, scheinbar gibt es im HT seit dieser Saison für die A2 und B3 bis auf das Spiel der Woche nur noch die Statistik.

 

Vorschau

 

SpVgg Hengstfeld – BC Marklustenau (Sonntag 01.09. 15.00 Uhr, keine Reserve)

Beim ersten Heimspiel der Saison wird wohl jeder einen klaren Sieg erwarten. Die Mannschaft von Marklustenau wurde ja erst vor kurzem neu zusammengestellt und muss sich erst noch finden. Unser Gegner besteht ja Großteils aus Spielern, die entweder bei ihrem alten Verein nicht erste Wahl waren oder eine Weile pausiert haben. Die Gäste mussten bisher in den ersten Pflichtspielen Lehrgeld bezahlen. 1:9 im Pokal, 1:8 zum Rundenauftakt.

Unserer Mannschaft hat ja gegen Dünsbach schon mal gut vorverlegt und sollte eigentlich den 2. Sieg folgen lassen, ernst nehmen sollte man die Partie aber schon.